Ausbildungszentrum für Kampfkunst und Selbstschutz

in Düsseldorf

Spartan Self Protection

Selbstschutz für Sie & Ihn

Kampfkunst & Selbstverteidigung in Düsseldorf,
– Spezialtraining für Sicherheitskräfte –

 

Wir trainieren in kleinen Gruppen mit max. 12 Teilnehmern.
Überzeugen Sie sich von unserer Leistungfähigkeit durch ein dreimaliges kostenloses Probetraining. Kostenlose Parkplätze sind vorhanden.
ab sofort Trainieren wir auch im Aktiv Sportpark Hamburger Str. 6 in 41540 Dormagen.

„Es ist leichter tausend Dinge halb zu tun, als auf einem Gebiet Meister zu werden“

Was ist das Spartan Protection System?

Das Spartan Protection System (SPS) ist eine höchst präzise und effektive Art der Selbstverteidigung, das sich natürliche und instinktive Reaktionen zu Nutze macht. SPS wurde von Thomas Varakliotis entwickelt, der sich fundierte, jahrzehntelange Erfahrungen in der Karate-Nationalmannschaft, im Personenschutz und auf der Straße angeeignet hat. Im SPS verschmilzt diese Erfahrung mit seinem Können und seinem Wissen. SPS ist eine einfache Technik, die die Kraft des Gegners nutzt und daher für alle Gewichtsklassen, Größen und Geschlechter geeignet ist und auf das richtige Reagieren in Stresssituationen abzielt. Das SPS vereint zahlreiche, realitätsgeprobte Techniken für Schläge, Tritte, Stöße, Würfe, Hebel und dem Bodenkampf. Dabei werden die offene Hand, die Finger, Fäuste, die Handkanten, die Ellbogen, die Knie und die Füße eingesetzt. Darüber hinaus besteht SPS aus dem Wissen über Nervendruckpunkte und –bahnen des menschlichen Körpers, durch die sich ein Gegner mit nur zwei Fingern immobilisieren lässt. 
Über die rein körperliche Selbstverteidigung hinaus, enthält das SPS auch Übungen mit dem Kubotan oder Alltagsgegenständen wie einem Geh- oder Wanderstock oder einem Regenschirm. Zudem wird die Entwaffnung von Messern und Kurzwaffen, wie Revolvern und Pistolen geübt. 

Wie ist das SPS-Training aufgebaut?

Die jeweiligen SPS-Übungen werden in jedem Training wiederholt, damit sie im Fall der Fälle intuitiv und instinktiv angewendet werden können. In einem speziellen Schlagkrafttraining wird die Effektivität der einzelnen Techniken noch gesteigert. Regelmäßiges Dehnen und Stretchen des gesamten Körpers und Konditionstraining mit eigenem Körpergewicht halten langfristig fit und aktiv. Dabei kann jeder in seinem eigenen Tempo trainieren, denn bei uns gibt es kein Gegeneinander, sondern nur ein Miteinander. 

Was kann man beim SPS-Training erreichen?

Uns ist es wichtig, dass jeder für sich selbst entscheiden kann, was sie oder er mit dem Training erreichen möchte. Daher werden drei verschiedene Stufen angeboten, von denen eine je nach Interesse und Fitnessgrad individuell ausgesucht werden kann.    
 
  1. Es ist möglich, sich eine realistische Selbstverteidigungstechnik anzueignen und fit zu bleiben.
  2. Darüber hinaus kann das Training auch auf das Erreichen verschiedener Prüfungsgrade ausgelegt werden, die die erreichten Leistungen widerspiegeln. 
  3. Die dritte Stufe besteht aus dem Weg zum Ausbilder für SPS. Hier werden sehr hohe Leistungen erwartet, die in Wettkämpfen bewiesen werden müssen. Der Weg des Ausbilders steht vorwiegend jungen Leuten offen. 
 

Karate Do seit 1971, 2013 Gründung des Spartan Self Protection Systems

 

Thomas Varakliotis ist seit 2014 der Träger des höchsten Grades (7.Grad) im Spartan Protection System.

Seit dem er elf Jahre alt ist, trainiert Thomas Varakliotis Shotokan Karate, (7. Dan),

Judo (1.Dan) an der dt. Sporthochschule in Köln. Außerdem arbeitete er fünf Jahre an der Seite von Nagano Sensei (Aikido Yoshinkan) und ebenfalls ein Jahr mit einem Meister des Kyusho ( Negative Stimmulation der vitalen Körperpunkte).
Von 1979 bis 1987 ist er Mitglied der deutschen Karate Nationalmanschaft des Verbandes SKID. Außerdem war er Rechte Hand des Bundestrainers Shihan Akio Nagai.

Er ist außerdem Träger diverser Titel.

zum Beispiel:
– 16 facher dt. Meister im Karate (Kata und Kumite)
– Europameister im Kumite Team
– dritter Platz Weltmeisterschaft Kata Einzel.

1981- 2012 war er im Sicherheitsgewerbe als Personenschützer tätig.

Anschließend bildete er Personenschützer aus. Mit mehr als 560 Personen musste er Konflikte auf der Straße lösen. Darunter waren auch 16 Messerangriffe, die Thomas Varakliotis erfolgreich abwehren konnte. Auch Angriffe mit Schusswaffen waren üblich in der Zeit seiner Tättigkeit als Personenschützer. Durch die Erfahrung und sein Wissen als Karatekämpfer in der Nationalmanschaft und als Personenschützer in realistischen Auseinandersetzungen auf der Straße hat er seine eigene Form der Selbstverteidigung entwickelt.

SPS beinhaltet die besten und effektivsten Techniken aus: Shotokan Karate, Judo, Aikido und Kyusho (Akupressur Punkte).

Dieses System ist eine Form der Selbstverteidigung. Sie ist geeignet für Jedermann, vom Kind bis hin ins hohe Alter.

In dieser Form gibt es drei Varianten der Betätigung:

 1.)  Selbstverteidigung zum fit bleiben.
 2.)  Die Sportliche Wettkampf-Form.
 3.)  Das erreichen des Ausbilder-Status.

Die Wettkampfform gestaltet sich wie folgt:

 1.)  Kampf mit Kontrolle zum Gegner
 2.)  Formen (Abläufe gegen imaginäre Gegner)
 3.)  Athletische Übungen ( Zeit und Ausdauer wird gemessen und bewertet)

Biographie

Thomas Varakliotis, geboren in Volos, Griechenland

Beruflicher Werdegang im Sicherheitsgewerbe seit 1980

Sicherheitsbeauftragter
Diskotheken und Spielcasinos in NRW
Begleitschutz von gefährdeten Personen
Metrolife Emporiki Köln

Ausbilder in Budokan Center Düsseldorf
Geschäftsführung, Nahkampfausbilder und Karatetrainer

Ausbildungsleiter für Personenschutz in der ASW Akademie Bochum
in den Bereichen Theorie, Praxis, Nahkampf, Fittnesstraining, Fahrsicherheitstraining    und Schiessausbildung für Personenschützer

Freiberuflicher Ausbilder im Sicherheitsgewerbe und in Karate Europa, U.A.E. und Russland

 

Berufsausbildung

Luftsicherheitskontrollkraft Akademie für Sicherheit und Wirtschaft Köln/Bonn –  Fachkraft für Personenschutz Akademie für Sicherheit und Wirtschaft in Bochum

Berufliche Weiterbildung

Nahkampfausbilder, – Meister Diplom 7 DAN, – Waffensachkundeprüfung, – Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe, – Taktisch-operatives Fahrsicherheitstraining für Personenschützer, – Erste Hilfe, – Schiessausbilder in Kurzwaffen, – Luftsicherheitskontrollkraft, – Assistent des Buntestrainers in (SKI) Karate Akio Nagai in Deutschland, – Mitglied der deutschen Nationalmannschaft.

Qualifikationen

Mehrfacher deutscher Meister Einzel und Team in Kata und Kumite, – Nagai Cup (1. Platz Kata und Kumite), – Europameister Team (1. Platz), – Weltmeisterschaft (3. Platz Kata Einzel)

Studium

Sportwissenschaft Deutsche Sporthochschule Köln, Schwerpunkt Judo, – Studienkolleg für Universitätszulassung Uni Münster, – Abitur in Volos Griechenland

 

Training | Spartan Self Protection System in Düsseldorf

Spartan Self Protection, Volksgartenstrasse 35
40227 Düsseldorf  Tel : 0163 / 78 38 945
Montags bis Freitags nach Telefonischer Rückfrage.
Samstag : Seminare

Kosten | Spartan Self Protection System

MONATSBEITRÄGE SPS Düseldorf
Kinder von 7 bis 11 Jahre   35,- €
Kinder von 12 bis 15 Jahre 45,- €
Erwachsene ab 16 Jahre     60,- €

 

Kontakt

Spartan Self Protection, Volksgartenstrasse 35
40227 Düsseldorf Tel : 0163 / 78 38 945
Mail : info@spartan-sp.de

Kampfkunst und Selbstverteidigung in Düsseldorf - Spartan Self Protection System

Das sagen die Medien über das Spartan Self Protection System.